Der Geläuterte hat wieder gesündigt

Nach über einem Jahr aboluter Windows-Freiheit habe ich mir vergangene Woche Windows 10 Home in der 64-bit Variante gekauft.

Grund hierfür ist, dass ich nicht komplett den Anschluss an den Umgang mit Windows-Systemen verlieren möchte, auch weil wir diese noch in der Firma einsetzen und ich Windows dann doch für einige Software benötige, welche ich bisher nur mehr schlecht als recht habe mittels Wine betreiben können.

Tschüss Windows, tschüss Fedora

Da ich mittlerweile meine Computer kaum mehr zum Spielen verwende, jedoch vermehrt zum Programmieren, habe ich mich zur Gänze von Windows verabschiedet. Die letzte Installation von Windows (Version 8.1) auf meinem Desktop wich vor einem Monat einer Fedora 20-Installation.

Jetzt, einen Monat später, war ich auf der Suche nach einer flexibler zu konfigurierenden Linuxdistribution und bin auf Arch Linux gestossen. Überzeugt hat diese Distribution mich mit ihrer Skalierbarkeit und dem Rolling Release-System.

Folglich habe ich Arch Linux nun auf meinem Desktop PC und meinem Notebook installiert. Dort läuft es mit GNOME 3 im Classic Modus zu meiner vollsten Zufriedenheit.

Auch auf dem Corpshaus habe ich heute die beiden Workstations auf Arch Linux migriert.  Als Desktopumgebung benutze ich hier XFCE mit lxdm als Login-Manager.

A Virtue Once Lost

Ein Lied zu dem Text eines Verwandten, der jedoch anonym bleiben möchte.

  1. Mit Gesang
  2. Ohne Gesang
  3. Noten

Creative Commons Lizenzvertrag
A Virtue Once Lost von Richard Neumann steht unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.

Geschrieben und synthetisiert mit MuseScore.

MiSMaP – Ein Minecraft Server Manager in Python

Seit etwa etwa zwei Wochen habe ich einen neuen Minecraft Server Manager in Arbeit.
MiSMaP (Minecraft Server Manager, written in Python) bietet gegenüber dem in bash geschriebenen minectl den Vorteil eines besseren, modularen Aufbaus und schnellerer Interpretation. Des Weiteren ist MiSMaP großteilig objektorientiert programmiert und besser struktuiert, wodurch die Entwicklung, eventuell auch durch Dritte deutlich leichter fallen sollte. Sobald MiSMaP funktionsfähig ist, werde ich es wie gewohnt bei github veröffentlichen.

Fatal Failures

Ein Lied über fatale Fehler.

  1. Piano
  2. Orgel
  3. Noten

Creative Commons Lizenzvertrag
Fatal Failures von Richard Neumann steht unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.

Geschrieben und synthetisiert mit MuseScore.

Die Musik

Ich habe mich nun dazu durch gerungen auch mal etwas über meine musikalischen Aktivitäten und Vorlieben zu berichten.

Ich glaube, es war im Jahr 2005, als ich meinen Konzertgitarrenunterricht begann.
Dies war nach der obligatorischen Ausbildung an der Block- und Altflöte in meinen jüngeren Jahren die Erste Initiative von mir selbst, mich mit Musik zu befassen.
Circa ein Jahr später wechselte ich dann zum E-Bass, ein wundervolles Musikinstrument, zu  welchem ich durch einen Schulfreund fand.

Dass Bassspielen machte mir so viel Spaß, dass ich schnell in eine Punkrockband aus Voerde fand, die ich aber bald wegen persönlicher Differenzen wieder verlies. Bis Anfang 2008 spielte ich dann in der Sunny Fun Punk Band Positive Duck aus Dorsten, die ich leider wegen meines Studiums verlassen musste.

Als ich im Wintersemester 2007 / 2008 dann auf Corpshaus der Slesvico-Holsatia einzog und dort aktiv wurde, hat es mich hin und wieder zum dortigen Klavier gezogen.
Wenn ich dort bin, spiele ich hin und wieder einige einfache Stücke nach Gehör, da meine Fähigkeit Noten zu lesen stark beschränkt ist.

Soviel bis hierher. Updates folgen.